Organic Lifestyle

«Magazin»

Menu
OLAPLEX – Blondes Gift oder Wundermittel?

Frauen und Entscheidungen – ein schwieriges Thema. Auch wenn es um Haarfarben geht, hätten wir am liebsten von allem etwas. Heute blond, morgen braun und nächste Woche wieder zurück zu einem hellen Ton. Doch damit würden unsere Haare natürlich nicht ungeschädigt davonkommen. Haarfarben sind eben kein Wunschkonzert! Oder doch? Wenn es nach Olaplex, einem neuen Produkt aus Amerika, geht, sind unsere Wünsche wohl doch erhört worden. Blondieren ganz ohne Schäden. Und die Haare werden zusätzlich repariert. Schon längst sind internationale Promis wie Kim Kardashian, Jennifer Lopez und Co., die ihre Haarfarben fast so häufig wie ihre Outfits wechseln, auf diesen Trend gekommen. Doch kann dieses Wundermittel wirklich funktionieren?

zopiclon ohne rezept
zolpidem 10 mg ohne rezept

Das verspricht Olaplex:
Haarbruch-Sorgen ade! Trotz Blondierung wird das Haar weder geschädigt noch wird die Struktur gefährdet. Ganz im Gegenteil: Olaplex verspricht die Reparatur und Stärkung der Haarstruktur. Auch die Kopfhaut soll während des Färbens weniger gereizt werden und somit soll Jucken oder Kribbeln der Vergangenheit angehören.
Wie das geht?

Der chemische Wirkstoff fungiert als Bindungsstärker und basiert auf einem einzigen Aktivstoff. Dieser soll sogenannte Disulfidbrücken, die beim Färben aufgebrochen werden, schon während der Behandlung reparieren und kräftigen. Olaplex versucht, die Menge der geschädigten Brücken gering zu halten. Mit den Anwendungen aller drei Produkte sollen diese wieder aufgebaut werden.

 

Ohne OLAPLEXMit OLAPLEX

So wird es angewendet:
Olaplex verfolgt das Drei-Stufen-Prinzip. Die flüssige Version wird mit der Wunschhaarfarbe ins Haar eingearbeitet. Die zweite cremige Version wird als Pflege nach dem Abspülen der Farbe benutzt. Nummer drei wird Zuhause als Ersatz für eine intensive Haarkur angewendet.

Das Ergebnis? Sanftes, glänzendes und gesundes Haar mit mehr Spannkraft – das verspricht jedenfalls die Beauty-Marke. Trotzdem ist Vorsicht geboten, denn bei dem achtfach patentierten Olaplex handelt es sich eben um kein Wundermittel, sondern um reine Chemie. Für viele Friseure ein gefundenes Fressen – denn anstatt das eigene Handwerk zu erweitern und zu optimieren, greifen sie einfach auf ein Produkt zurück. Und mit diesem werden Prozesse übersprungen, die eigentlich durchgeführt werden sollten, um eine gewisse Haarqualität zu garantieren. Die Haare werden zwar vermeintlich repariert, aber nicht als organisches natürliches Material betrachtet. Und der Fokus darauf sollte langfristig nicht vergessen werden…

Auch Männer haben die Haare schön

Ja, es ist immer ein Erlebnis, wenn wir Frauen zum Friseur gehen. Alle paar Wochen lassen wir uns dort aufhübschen, verwöhnen, genehmigen uns einen leckeren Latte Macchiato und plaudern mit unserem Hair-Stylisten des Vertrauens über…

Ambien kann Ihr Denken oder Reaktionen verschlechtern. Sie können immer noch am Morgen schläfrig fühlen, nachdem Sie dieses Medikament nehmen, vor allem, wenn Sie die Extended-Release-Tablette nehmen, Ambien Deutsch ohne rezept oder wenn Sie eine Frau sind. Warten Sie mindestens 4 Stunden oder bis Sie ganz wach sind, bevor Sie etwas tun, was erfordert, dass Sie wach und aufmerksam zu sein.
Der Kampf gegen die Fight: Fibromyalgie Explained
Sie dieses Medikament nicht mit einer anderen Person teilen, auch wenn sie die gleichen Symptome, die Sie haben müssen. Die empfohlenen Dosierungen von Zolpidem nicht die gleichen sind bei Männern und Frauen, und dieses Medikament ist nicht für die Anwendung bei Kindern zugelassen. Der Missbrauch dieser Medikamente kann zu gefährlichen Nebenwirkungen führen.
Lessen info: blog.organiclifestyle.de
BUK Management GmbH
An der Frauenkirche 1, 01067 Dresden
T +49.351.4843380
F +49.351.48433850
welcome@buk-management.com

Naja, was beim Friseur besprochen wird, bleibt auch beim Friseur. Viele Männer hingegen sehen den haarigen Termin eher als Pflichtbesuch, der wohl oder übel wahrgenommen werden muss. Gegen das Haarwachstum können nämlich auch die lässigsten Herren nichts tun. Aber sind echte Männer zu cool, um zum Friseur zu gehen? Ein Vorurteil, das langsam zu bröckeln beginnt.
Spätestens seit der Metrosexualität haben die Friseurbesuche der Männer wohl zugenommen. Aber auch der Rest der Herren, welche nicht gerade viel Wert auf Kosmetikprodukte und den neusten Modetrend legen, finden immer öfter den Weg zum Friseur.  Besonders Trendfrisuren wie ausrasierte Seiten und exakte Scheitel benötigen die regelmäßige Pflege. Das bestätigte nun auch eine Studie, die im ersten Quartal des Jahres veröffentlicht wurde. So gelten Männer nicht mehr als typische Sorgenkinder der Branche – ganz im Gegenteil. Nach einer Untersuchung der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) sind Männer im vergangen Jahr mit 7,9 Besuchen wieder häufiger zum Haareschneiden gegangen. Bei Frauen hingegen lag der Salonbesuch bei lediglich 5,6 Besuchen. Keine verkehrte Welt, sondern pure Logik! Während Kurzhaarschnitte deutlich öfter optimiert werden müssen, müssen Frauen ihre Haare nicht so häufig nachschneiden. Doch die Damenwelt lässt sich den Spaß am Aussehen immer noch um einiges mehr kosten. Im Schnitt gibt eine Frau rund 253 Euro im Jahr für eine schöne Frisur aus – ein Mann investiert hingegen durchschnittlich 157 Euro. 
Ja, das Wohlfühlprogramm rund um den Friseurbesuch, aufwendiges Färben und Co. ist eben nach wie vor Frauensache.
Männer haben da ganz andere Vorstellungen. Bloß kein großes Gequatsche und schon gar kein Massieren der Kopfhaut! Und dann auch noch die quasselnden Frauen auf den Sitzen nebenan, die sich um die neuste Ausgabe der Vogue streiten. Männer-Horror! Der Wunsch-Friseurbesuch eines „echten“ Mannes sollte da viel sachlicher ablaufen – eben ganz beiläufig. Als wäre man zwischen Arbeit und Fitnessstudio noch kurz in den Salon geflitzt. Schnell frisch gemacht – in einer zurückhaltenden und eleganten Umgebung – weiter geht’s.
Wie das klappt? Mit Schnippeln ohne viel Schischi – beim Barbier. Da wird der Bart gestutzt, die Frisur optimiert. Unkompliziert, schnell, maskulin. Und schon wird der Friseurbesuch doch noch zur Männersache.

Blond küsst Braun

Brondinen bevorzugt! Ab jetzt darf Frau von allem ein bisschen haben, wenn es um die geliebten Haare geht. Passt gut, denn viel zu oft tun wir Frauen uns einfach zu schwer, wenn es um Entscheidungen geht.

Ein bisschen Blond, eine Prise Braun und fertig ist das Bronde – ein Mix aus beiden Tönen. Und das ergibt eine Haarfarbe, wie von der Sonne geküsst. So wirst du garantiert zum Lichtschimmer im Herbst und bringst Urlaubsstimmung in die kältere Jahreszeit.
Im Vergleich zum Ombré ist der Verlauf der beiden Haarfarben hier wesentlich fließender und weicher. Das klappt durch feine Strähnchen, die gesetzt werden, und durch das Mischen der dunklen und hellen Highlights. Das Aufeinandertreffen beider Nuancen hat eine besondere Natürlichkeit zum Effekt. Und auch, wenn bereits viele Stars und auch die Nachbarin von nebenan auf den Trend gekommen sind, hat dieser einen besonderen Vorteil: Kein Bronde sieht aus wie das andere. Durch die verschiedenen Techniken und Anwendungen sowie die unterschiedlichen Farbtöne, welche verwendet werden, und die unterschiedlichen Ausgangstöne wird das Bronde bei jeder Dame ganz individuell. Jeder Bronde-Schimmer wird zum Unikat.

Aber wie klappt das natürliche Farbspiel? Die Friseure greifen für den frischen Look auf zwei Techniken zurück – entweder die Balayage- oder die Painting-Technik. Bei ersterer wird die Haarfarbe mit einem Kamm in einzelne Strähnen gekämmt. Beim Painting hingegen pinseln die Stylisten die Farbe ganz Frei Hand auf einzelne Strähnen. Die Technik wird je nach Haarstruktur individuell für den Kunden ausgewählt. Damit die Highlights so natürlich wie möglich wirken, sollten die Nuancen zwischen den beiden Haarfarben nicht zu groß sein. Sonst könnten diese auch schnell wie Blocksträhnen aussehen.
Wichtig: Die bearbeiteten Haare müssen nach der Behandlung unbedingt regelmäßig gepflegt werden, da sie nach der Färbung viel Feuchtigkeit benötigen. Idealerweise sollte das bronde Haar deswegen nach jeder Haarwäsche mit einem Conditioner gepflegt werden, alle zwei Wochen sollte außerdem eine reichhaltige Maske angewendet werden.

Wir empfehlen hierzu die Organic Lifestyle-Pflegeprodukte zur Erneuerung und dem Wachstum der Haare. Diese machen die Haare nicht nur geschmeidig, sondern geben dem Haar auch wieder die natürliche Feuchtigkeit zurück.
Feuchtigkeitsspendendes Haarbad & Feuchtigkeitsbindende Intensivkur

So flechtet Frau im Sommer 2015

FlechtenCome on, let’s twist again: Diesen Sommer darf wieder geflochten werden – ob verspielt, romantisch oder doch ganz cool. Die einzige Regel: Die Frisur sollte nicht zu streng sein! Stattdessen trägt man Flechtungen ganz locker, lässt gerne ein paar Strähnen heraus hängen.

Das Geheimrezept: Auch wenn Frau für den Look mal wieder viel zu lange vor dem Spiegel stand, sollte das Ganze nach nur wenig Mühe aussehen.

Der Vorteil: Die sogenannten Messy Braids gehen immer. Brav im Büro, sportlich-schick beim Brunch mit den besten Freundinnen, lässig im Lieblingsclub.

Und mit diesen Tricks und Trends umflechtet Ihr jeden Bad-Hair-Day:

  • Das gesamte Haar wird am Hinterkopf zusammen geflochten. Erst ganz locker und breit, zum Ende wird es immer strenger. Um das Ganze zu perfektionieren, kann der enge Teil noch leicht gelockert werden. In nur fünf Minuten hat man somit nicht nur Bewegung im Haar, sondern auch den perfekten Messy-Look.
  • Krönt Euer Flechtwerk mit den richtigen Accessoires: Schlichte Haarreifen oder auffällige Blumenkränze runden die Flechtungen ab und können sich dem jeweiligen Outfit anpassen.
  • Der typische Haarkranz geht nie aus der Mode! Je nach Lust und Laune kann der Allrounder mit Seiten- oder Mittelscheitel getragen werden. Beim Pony lässt man die Haare leicht herausfallen. Dann werden die Haare jeweils zur Hälfte abgetrennt und zwei lockere Zöpfe geflochten. Diese legt Ihr als Haarkranz einfach auf den Kopf und befestigt sie mit kleinen Pins. Kleiner Tipp: Für das perfekte Finish und die Fixierung kann das feuchtigkeitsbeständige Organic Lifestyle- Haarspray verwendet werden. (http://www.organiclifestyle.de/?styling=haarspray-zum-fixieren-250-ml)
  • Manchmal liegt Frau genau richtig, wenn die Frisur nichts Halbes und nichts Ganzes ist. Erst den Hinterkopf mit einem Kamm leicht antoupieren und die Haare im Nacken in zwei Partien einteilen. Diese werden aber nicht geflochten, sondern auf Höhe der Ohren schräg nach innen eingedreht. Zusammen sollten beide Seiten im Nacken einen seitlichen Zopf ergeben. Jetzt darf noch perfektioniert werden: Haarnadeln verdeckt feststecken und das Ergebnis mit den Händen in die richtige Form bringen. Und fertig ist die asymmetrische halboffene Flechtfrisur.

Und jetzt geht es noch mal zurück in die Vergangenheit – nämlich in die 90er Jahre. Aus dieser Zeit hat es nämlich Flechteneine strenge Flechtung mit Hip Hop-Einflüssen wieder ganz nach oben auf die Trend-Liste geschafft: die Cornrows. Man sieht sie auf den Laufstegen der bekanntesten Designer, in den großen Modemagazinen und bei Stars wie FKA Twigs. Besonders geeignet für den Sommer, um einen coolen Kopf zu bewahren! Die vor allem aus der afrikanischen Kultur bekannten Flechtwerke werden eng an der Kopfhaut gebunden und erfordern viel Geschick und Technik. Style-Experten bevorzugt!

Wer sich trotzdem selbst am speziellen Sommer-Trend ausprobieren möchte, sollte auf einige Dinge achten:

  • Längere Haare lassen sich leichter flechten und halten besser. Mindestens sollten sie jedoch zehn Zentimeter lang sein.
  • Das Haar sollte nicht gewaschen, aber etwas feucht sein. So kann dicht geflochten werden.
  • Die Haare mit einem Stielkamm in die gewünschte Anzahl der Abschnitte teilen und diese jeweils mit einem kleinen Gummi binden. Dann wird bis zum Ende mit der französischen Flechtmethode gearbeitet.
  • Die fertigen Zöpfe können mit Perlen, Klemmen oder leichten Knoten fixiert werden.
  • Gut geflochtene Cornrows können bis zu einem Monat halten. Wer sich für die haltbare Variante entscheidet, sollte sich die Haare aber mit einem speziellen Braids-Shampoo waschen

 

Foto: Brook Cagle

Selfmade-Millionärin mit Herz

Toller Körper trotz zwei Kindern, immer perfekt gestylt und dann noch dieses verführerische Lächeln – das sind nur einige der Assoziationen, die sofort in den Kopf springen, wenn man an Hollywood-Schönheit Jessica Alba denkt. Doch lassen Sie sich von der scheinbar makellosen Hülle nicht täuschen, denn hinter der Schauspielerin steckt noch viel mehr, als nur eine Augenweide. Sie wurde zur erfolgreichen Unternehmerin mit Herz.

Hintergrund: Alba reagierte in ihrer Kindheit schnell allergisch auf diverse Inhaltsstoffe von Haushaltsprodukten. Ihren Kindern wollte sie das aber ersparen. Also gründete Alba 2011 kurzerhand ihr eigenes Unternehmen, welches nur ökologische und giftfreie Produkte für Kinder und Babys herstellt. Das gefällt natürlich auch dem Organic Lifestyle-Team!

Mittlerweile hat die Geschäftsfrau aus Hollywood das Produktportfolio sogar noch erweitert. Und das bringt der umweltbewussten Schauspielerin nicht nur Sympathien, sondern auch das nötige Kleingeld. Mit dem Start-up-Unternehmen “The Honest Company” wurde Alba zu einer der reichsten Selfmade-Frauen in Amerika. Ihr Vermögen wird mittlerweile auf rund 200 Millionen Dollar geschätzt. Hut ab!

Bilder: https://instagram.com/jessicaalba/?hl=de

Ein Dufterlebnis

Ein Duft verrät viel über die Persönlichkeit und den Charakter seiner Trägerin oder seines Trägers. Selbst Liebe geht durch die Nase und wen wir nicht mögen, können wir nicht riechen.

buk_dufterlebnis_modelFür eine Haarpflegeserie wie Organic Lifestyle® ist der Duft ganz entscheidend, denn das Haar ist ein besonders guter Duftträger. Durch seine Struktur hält es den Duft sehr lange und gibt diesen ganz natürlich und allmählich wieder ab. Wenn wir uns morgens die Haare waschen und sie stylen, haben wir den Duft um uns. Wenn wir zur Arbeit gehen, begleitet er uns. Wenn wir an anderen Menschen vorbeigehen, ist dieser Duft ein Teil von uns und von dem, was von uns wahrgenommen wird.

Organic Lifestyle® kommt mit zwei Düften auf den Markt. Eine Duftausrichtung für die Pflegeprodukte und eine für die Stylingprodukte. Es ist angenehm, sich nicht in einem Meer verschiedener Nuancen wiederzufinden, sondern zwei ganz klaren Düften zu begegnen, die den körpereigenen Duft nicht überlagern, sondern mit dem Wind verfliegen. So bleibt trotz eines gemeinsamen Dufterlebnisses unsere Individualität erhalten.

Corsica Cologne und Nat Lylou wurden in einem Pariser Dufthaus einzig für diese Produktserie kreiert. Sie sind zertifiziert und tragen dazu bei, die Produkte als solche noch einzigartiger zu machen. Wunsch war es vor allem Kontraste zu vereinen und für den Kunden sinnlich erlebbar zu machen: „Auf meinem Kopf passiert etwas“. Lest mehr dazu in dem Artikel Limonen und Caramel.

Limonen und Caramel

Corsica Cologne entfacht eine Erinnerung an das Meer unter strahlend blauem Himmel. Ich sehe mich auf kargen felsigen Böden, an Zypressen, Platanen und Limonen vorbeilaufen und lehne mich, in Gedanken, an tausend Jahre alte Kiefern. Spritzig, aromatisch ist dieser Duft wie eine frische Brise die von den Zitronenhainen zum Strand herüber weht und gleichzeitig ist er Schutz und Wärme an warmen Steinmauern unter dichten Ästen. Der Duft aller OrganicLifestyle® Pflegeprodukte.

Nat Lylou klingt verspielt, frei, stolz und gleichzeitig gefühlvoll. Zart und zerbrechlich, ein Strauß weißer Jasmin auf dem Fenstersims. Eine wilde Seele, die durch den Regen tanzt und in Pfützen springt und sich dem Sturm entgegenstellt. Das Gesicht nach einem Biss in eine Zitrone und danach eine süße Nascherei aus Vanille und Caramel. Der Duft aller OrganicLifestyle® Stylingprodukte.